Bericht
Thun Latin Festival

Schlussbericht des Thun Latin-Festivals vom 28 - 29. Juni 2019


Heisse Tage, heisse Rhythmen – das THUN LATIN-FESTIVAL war ein voller Erfolg! Am Freitag und Samstag, 28.-29. Juni erlebte Thun bereits zum fünften Mal das farbenfrohe, von karibischen Klängen geprägte Fest auf dem Waisenhausplatz. Am Freitag um 17:00 Uhr begann die fröhliche Party pünktlich. Künstler aus Übersee und verschiedene Bands traten auf und heizten die ohnehin schon gute Stimmung zusätzlich an. Dieses Jahr kombinierte der Verein Latinos Unidos, der vom bekannten Sänger und schweizerisch dominikanischen Doppelbürger George Franco de la Rosa geführt wird, den Anlass mit dem «Fete de la Musique». Man erhoffte sich, Synergien nutzen zu können. Weil beide Gruppen ihre eigene Musikanlage installieren wollten und die Organisatoren des Fete de la Musique ihre Anlage mit Verspätung abbauten, kam das Programm des Thuner Latin Festivals etwas ins Stocken, doch die improvisations-begabten Latinos liessen sich dadurch nicht beeindrucken, nahmen kleine Programmänderungen vor und zogen das Ding zur Freude aller Zuschauer durch.

 

Der Waisenhausplatz im Zentrum von Thun strahlte «Karibik-Feeling» aus, nicht zuletzt, weil die wunderschönen Palmen von Blumen Gerber & Co. Steffisburg, den Platz schmückten. Andere Sponsoren, die zum Erfolg dieses farbenfrohen Festivals beitrugen waren: Revotool AG Uetendorf, Feldschlösschen, Freienhof AG, Seepark Thun Congress Hotel, Caribe Dance Schule, THUN Innenstadt und natürlich als Hauptsponsor die Stadt Thun. Viele Besucher lobten das Fest und meinten: «Das ist einmalig für Thun, richtig gut und auch in der richtigen Grösse». Ein Besucher stellte sich spontan zur Verfügung, am Sonntag beim Abräumen zu helfen.

 

Lucy Franco, die Schwester von George Franco, bewies mit ihrem Live-Gesang nicht nur, dass sie Talent hat und, wie ihr Bruder, die Musik im Blut, sondern – mit der Pianobegleitung von Vater Jobito Franco – auch eine super Bühnenpräsenz, welche die Zuhörer zu begeistern vermochte. Es wurde auch eine Dance-Show im traditionellen Stil der Dominikanischen Republik gezeigt. Zwei Rapper brachten das Publikum zum Kochen und der euphorische Applaus war gerechtfertigt. 

 

 

Zwischen den Live-Darbietungen waren professionelle DJ’s am Werk. Was niemand für möglich hielt geschah tatsächlich: Ab 22:30 – 00:30 Uhr wurde die Lautstärke auf das vorgeschriebene Level heruntergefahren, bevor die Musikanlage ausgeschaltet wurde.

Von der Möglichkeit sich an den Getränke- und Essenszelten mit südamerikanischen Spezialitäten zu versorgen wurde reichlich Gebrauch gemacht.  

Auch dieses Jahr gab der argentinische Cantautore, Lucas Balegno eine Kostprobe einiger seiner Lieder. Die Sekretärin des Vereins, Viktoria Reiher, amtete als Moderatorin und stellte die verschiedenen Künstler vor.

 

 

Ein solches Fest braucht natürlich viel Vorbereitung und freiwillige Mitarbeiter die dafür sorgen, dass alles zur rechten Zeit am rechten Ort ist – und anschliessend auch wieder weggeräumt wird. Dank der Stadt Thun, dem Beitrag von SWISSLOS Kultur Bern, den Musikern die den kulturellen Anlass unterstützen und vielen Freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeiter, werden wir auch dieses Jahr keine grossen Verluste machen.

 

Das ganze Fest war friedlich, es gab weder Streit noch Ausschreitungen. Danke auch an die Gewerbepolizei: Herr Anderegg war rechtzeitig auf dem Platz um die Behältnisse der Essensanbieter zu kontrollieren und zu verhindern, dass unerlaubte Herausgaben erfolgten. Das Prinzip des Mehrweggeschirrs hat sich bewährt! Ein Dankeschön an unseren privaten Sicherheitsdienst und auch an die Polizei, welche zwischendurch mal Präsenz zeigte.

 

Dass die Stadt Thun diesen kulturellen Event nicht nur erlaubt, sondern auch unterstützt und dadurch überhaupt erst ermöglicht, kann nicht genug gewürdigt werden!

Herzlichen Dank an alle Helfer vor und nach dem Festival!

 

Ein Dankeschön an alle die mitgeholfen haben!


Links zu den Fotos Facebook.ch | www.latinosunidos.ch 



Thun, 31. Juli 2018    H. Meier, Sekretär



Latinos Unidos | Nünenenstrasse 33  3600 Thun | Email: info@latinosunidos.ch

   Bankverbindung: PostFinance IBAN CH60 0900 0000 6177 9051 4 | Verein Latinos Unidos | Tel: 078 761 13 72