Bericht
Thun Latin Festival

Schlussbericht des Thun Latin-Festivals vom 23./24. Juni 2017

 

Monate vor dem eigentlichen Event gab es viele Vorarbeiten: Planung, Marketing, Drucksachen, Plakate, Bewilligungen, Mietverträge, Lieferverträge, Verpflichtung der Künstler, einüben der Choreographie der Tanzgruppe, Programmgestaltung, Suchen von - und Korrespondenz mit Sponsoren, Unterkünfte für Künstler, Parkplätze, Organisation der Helfer, etc. Diese Arbeiten wurden hauptsächlich durch den Präsidenten des Vereins Latinos Unidos, George Franco und dessen Sekretär, Hans Meier, übernommen. Auch die Tanzschule Caribe Dance unter der Leitung von Anastasia Staniscia hat einen wichtigen Beitrag geleistet, indem die Tanzlehrerin eine Tanzgruppe anleitete, die Choreographie ausdachte und einübte (und dies trotz Schwangerschaft!).

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern, Sponsoren (Blumen Gerber, Feldschlösschen, Thun Innenstadt-Genossenschaft, Energie Thun, Caribe Dance, Hotel Seepark, Pandinavia) und freiwilligen Helfern nochmals herzlich gedankt für die organische Zusammenarbeit!

Unser besonderer Dank geht an die Stadt Thun, welche uns moralisch und finanziell unterstützt – ohne

eine solche Unterstützung könnte das Latino-Festival nicht durchgeführt werden! Wir wurden auch darauf

hingewiesen, dass wir den Event auf www.thun.ch/kulturkalender veröffentlichen und somit bewerben dürfen.

Auch für die gute Zusammenarbeit mit dem Polizei- und Gewerbeinspektorat bedankt sich unser Verein herzlich!

 

Das Fest begann mit dem Aufbau der Zelte, der Hauptbühne, der Platzierung von Tischen, Bänken, Sonnenschirmen, Dekorationen, Beschriftungen, Pflanzen (Dank an Sponsor Blumen Gerber). Die Teilnehmer bekamen dadurch ein „Karibik-Feeling“. Anschliessend wurde die Musik- und Beleuchtungsanlage montiert und die Elektriker sorgten dafür, dass überall dort Strom vorhanden war wo er gebraucht wurde.

Die Bereitstellung der Getränke, des Essens, der Kühlschränke, Eismaschinen, die Reinigung der Tische und Bänke – alles klappte vorzüglich und man half sich gegenseitig aus, wo es gerade notwendig war, so dass das Fest pünktlich beginnen konnte.

 

Dank dem schönen Wetter und dem freien Eintritt kamen viele Besucher und das Programm konnte mit bemerkenswerter Pünktlichkeit durchgezogen werden. Besonders gut kam die Musikgruppe „Latin Fusion“ an, welche den Besuchern mächtig einheizte und für ihre Latino-Musik beste Werbung machten. Gestandene Künstler, wie Jobito Nina, Edgar López, George Franco und weitere, sorgten für die karibischen Rhythmen und Klänge, zu denen auch getanzt wurde, so dass der Waisenhausplatz sich zeitweilig in eine riesige Tanzfläche verwandelte. Banakao, eine Gruppe die sich aus Musikern verschiedener Nationalitäten zusammensetzt, setzte sich ebenfalls gekonnt in Szene. Salsation mit Stephanie aus Italien bot eine Tanzshow mit Kindern, die sehr gut gefiel. Dale Play aus Cuba wurde seinem Ruf gerecht – als Bewegungstalent riss er mit seiner Raggeaton- Show die Zuschauer förmlich von den Sitzen. Cornelio Pérez, der mit der dominikanischen Botschaft in der Schweiz zusammenarbeitet, wurde von unserem Verein ein Zelt zur Verfügung gestellt, damit er und sein Team das Land und die Kultur in vielfältiger Weise präsentieren konnte. Die kulturorientierten Spiele mit den Kindern kamen sehr gut an, und die Preise, welche wir Dank Sponsoren (Gutscheine von Innenstadt-Genossenschaft und Hotel Seepark) verteilen durften, wurden mit grosser Freude entgegengenommen. Viele Videos wurden mit Handys aufgenommen und über Internet in die ganze Welt verschickt – so wurde dieses Kultur und Musik-Festival von Thun in vielen Ländern Europas, Südamerikas und der Karibik wahrgenommen. Alle Künstler bedankten sich ganz besonders bei der Stadt Thun und dem Verein Latinos Unidos und brachten zum Ausdruck, im nächsten Jahr gerne wieder dabei sein zu wollen. Leider konnten wir vielen Interessierten aus südamerikanischen Ländern keinen Zeltplatz anbieten, wo sie ihre nationale Kultur hätten zeigen können – ganz einfach aus Platzmangel. Aus diesem Grunde berücksichtigen wir jedes Jahr andere Nationalitäten. So konnte in diesem Jahr zum ersten Mal Luca, ein argentinischer Tanzlehrer und Tango-Sänger auftreten. Zwischen den Live-Auftritten haben DJ’s Musik abgespielt und/oder Animator/en/innen spielten mit Kinder, tanzten, sangen und lachten im fröhlichen Treiben.

Die Arbeit mit den Mehrwegbechern, die Sauberhaltung des Areals, die Organisation der Essen für Künstler und Gäste – alles funktionierte (mit wenigen Ausnahmen) hervorragend. Auch hier ein Dankeschön an alle, die ihren Job verantwortungsvoll und effizient ausgeführt haben!

Ein kleiner Wehrmutstropfen im fröhlichen Treiben war eine Auseinandersetzung eines Portugiesen mit einem Teilnehmer aus dem Balkan. Offensichtlich begünstigt durch übermässigen Alkoholkonsum, gerieten sich die zwei in die Haare und es kam zu Handgreiflichkeiten. Unsere Security konnte sofort eingreifen und die Streithähne auseinanderhalten, rief die Polizei die sehr schnell zur Stelle war, weitere Eskalation verhinderte und sich um alles Weitere kümmerte. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an diese Beamten, die ihren Job schnell und kompetent erledigten! Sonst ging alles sehr friedlich über die Bühne, was angesichts von über 500 Teilnehmern pro Tag erfreulich ist.

 

Nach Schluss des Festivals wurde der Waisenhausplatz und die Infrastruktur von unserem Sicherheitsdienst bewacht und am Sonntagmorgen ab 08:00 Uhr begannen wir mit Abbruch- und Wegräumarbeiten. Nach den zwei Festtagen und vielen Stunden intensiver Arbeit war das eine weitere Herausforderung. Dank an alle Helfer!

 

Die finanzielle Seite sieht ebenfalls nicht ganz schlecht aus. Es wurde ordentlich verkauft und die Mieter der Zelte konnten Gewinne verbuchen.

Die Einnahmen für den Verein Latinos Unidos konnten nicht alle Ausgaben decken, aber mit der finanziellen Unterstützung der Stadt Thun, können wir das noch vorhandene Loch stopfen.

 

Ausblick auf Thun Latin-Festival 2018

Sofern wir eine entsprechende Bewilligung erhalten, werden wir diesen kulturellen Event auch im nächsten Jahr wieder durchführen. Es liegt in der Natur diese Festivals, dass es von Jahr zu Jahr wächst. Wir werden uns bemühen dieser Herausforderung gerecht zu werden.

In den nächsten Tagen wird sich unser Präsident mit dem Sekretär im Polizeiinspektorat treffen, wo wichtige Rückschlüsse aus den gemachten Erfahrungen gezogen und Verbesserungen für nächstes Jahr ins Auge gefasst werden. Nach dem Festival gleich vor dem Festival. Die Vorarbeiten für nächstes Jahr beginnen jetzt! Vorschläge, Kritik und Anregungen sind herzlich willkommen! Bitte macht auch Werbung für Caribe Dance und den Deutsch/Spanisch-Unterricht! Alles wird auf der Webseite www.latinosunidos.ch veröffentlicht und wir freuen uns auf jeden Besucher. Durch die Mithilfe aller Mitglieder wird unser Verein wachsen und damit werden wir unsere kulturellen Bestrebungen noch intensivieren können.

Jetzt schon herzlichen Dank an alle, die uns auch weiterhin unterstützen!

 

Links in Youtube Thun Latin Festival 2017

 

Links zu den Fotos www.latinos.ch | www.thun-aktuell.ch | www.salsa.ch | www.latinosunidos.ch

 

 

 

Thun, 5. Juli 2017 H. Meier, Sekretär

 

 

 

 

Latin-Festival 2017

 

In unserer kleinen Stadt Thun fand am vergangenen Wochenende vom 23. – 24. Juni 2017 das Latin-Festival zum 3. Mal statt.

 

Unter der Leitung vom dominikanischen Sänger George Franco und dem Verein Latinos Unidos öffnet sich kontinuierlich neuen Raum für die Integration und Verbreitung der lateinamerikanischen Kultur hier in der Schweiz.

 

Im Herzen von Thun auf dem Waisenhausplatz wurden alle von Jung bis Alt eingeladen, um das kulinarische Essen, die lebhafte Musik und die Freude der verschieden Latino Ländern und Völkern kennen zu lernen.

 

Das Latin-Festival hat sich zu einem Platz der Integration und Austausch von Kulturen entwickelt, welcher Thun herzlich willkommen heisst. Es ist zu einem Ort ohne Scham oder Vorurteile geworden, der jeder mit Freude akzeptiert so wie er ist, egal wie man tanzt, sich anzieht, wie gut man Deutsch oder Spanisch spricht, es gilt der Spass und nichts anderes.

 

Das Programm

 

Das diesjährige Programm enthielt viele verschiedene Shows und Auftritte von Tänzern und Musikern u.A. George Franco, Edgar Lopez und Joan Tello. Ein Highlight war die Band „Fussion Latina“ die heisse Beats und scharfe Töne brachten.

 

Zu den Tanz Highlights zählte Caribe Dance aus Thun, die Gruppe „Salsation“ aus Lausanne und die Raggeaton Show von Dale Play aus Cuba. Nach solchen Parade Beispielen wollte man selbst schon das Tanzbein schwingen! Man konnte diverse Tanzstile ausüben wie Bachata, Merenque und Salsa.

 

Kulinarisch gab es auch feinste Spezialitäten aus der Dominikansichen Republik sowie Peru u.A. Pico-Pollo.

 

Latinos Unidos freut sich wiederum um einen rauschenden Erfolg und hofft dass Ihr nächstes Jahr dabei seid!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren Sponsoren (Stadt Thun, Kulturbeförderung, Energiethun, Blumen Gerber, Caribe Dance, Cortina Lounge, Park See Hotel, Innenstadt, Feldschlösschen, Tattoo Kashina) und Vor allem für unsere Gäste für die grosse Unterstützung am Thun Latin Festival.

 

von Rebekka Röthlisberger

 

 

Fotos von das Thun Latin Festival 2017

 

https://www.facebook.com/Latinos-Unidos

 

 

Thun Latín Festival 2017

Los dominicanos abriendo nuevos espacios culturales en la Suiza Alemana

 

 

 

De las manos del cantante George Franco y la Asociación Latinos Unidos de la ciudad de Thun (Berna), se ha realizado la tercera entrega del Thun Latín Festival, dejando oficialmente abierto para el próximo año 2018 otra cita más, para el más entretenido y alegre de los festivales de la suiza alemana.

 

Con la participación de genuinos representantes del arte y la cultura latinoamericana, desafiando el cálido verano se convocó nuevamente a los suizos amante de la alegría, la música y la culinaria de los países latinos que se dieron cita en esta fiesta, donde todos unidos encendierón la chispa que permaneció activa durante los días 23 y 24 junio en la Waissenhausplatz, situada justo en el centro de la hermosa ciudad de Thun desde donde se abre la puerta a la Berna Oberland (Los Alpes de Berna).

 

 

 

El Thun Latín Festival se ha convertido en un nuevo espacio de integración e intercambio de culturas, el cual recibe cada año la bienvenida de la ciudad de Thun, y de igual manera, la acogida de los diversos multinacionales que lo disfrutan. Un evento altamente saludable para la integración de familias, porque dentro de su programa anual los asistentes encuentran animaciones para niños, jóvenes y adultos, a través de los cuales la alegría y la buena atmosfera participativa crean puentes de conexiones que sobrepasan las barreras de idiomas y las tradiciones de ambas regiones. Espacios para conocer y dar a conocer, que hacen tanto bien para ambos grupos, los suizos como acogedores y del otro lado; los diversos latinoamericanos que traen consigo una diversidad de elementos típicos y sus costumbres regionales (música, culinaria, vivencias, deseos, etc.); sin embargo, participando y mostrando como son, crean condiciones de acercamientos que les permiten ser bien acogido, entenderse mejor y esto ocurre desde sus propios entornos culturales donde son capaces de invitar a sus acogedores suizos a conocerlos y participar alegremente de lo bueno que tienen los pueblos de Latinoamérica y el Caribe.

A través de la Asociación Latinos Unidos, se fomentan diversos espacios de acercamiento entre la comunidad inmigrante latinoamericana y sus descendientes, de cara a viabilizar la fusión de sus diversas muestras de culturas con la Suiza, que muy bien tiene su máxima expresión de la música y los intercambios de idiomas, donde aprendiendo alemán o español, o bien sea; bailando los géneros musicales originarios de las regiones (Salsa, Merengue, Bachata, Cumbia, Reggaetón, Samba, etc) se abren las puertas del entendimiento y asimilación. Siendo así, por lo que tanto suizos, como latinoamericanos conviven, disfrutan de lo bueno y aprenden tanto de la tranquilidad que identifica esta región dentro del cantón Berna y por otro lado, lo estallidos de alegría y vivacidad que identifica a los dominicanos, cubanos, brasileiros y con ellos al todo el resto de la alegre Latinoamérica, que vive enérgicamente en la Suiza y hace de la música su primera carta de identificación, porque es a través de bailar su música que se encuentran identificados como los que son LATINOAMERICANOS y brindan esa alegrías a todos los que participan con ellos de sus fiestas. Que viva la música.

 

Queremos agradecer a todos nuestro esponsores (Stadt Thun, Kulturbeförderung, Energiethun, Blumen Gerber, Caribe Dance, Cortina Lounge, Park See Hotel, Innenstadt, Feldschlösschen, Tattoo Kashina) y principalmente a nuestros visitantes que apoyaron este gran evento Latino en Thun

 

Escrito Por: Cornelio Pérez

C-Formations

 

 

Fotos de el Thun Latino Festival 2017

https://www.facebook.com/Latinos-Unidos

Latinos Unidos | Bürglenstrasse 3600 Thun | Email: infos@latinosunidos.ch

Bankverbindung: PostFinance IBAN CH60 0900 0000 6177 9051 4 | Verein Latinos Unidos | Tel: 078 761 13 72