Schlussbericht
Latinos Unidos
Thun Latin Festival 2020
Caribe Dance
münsingen

Schlussbericht des Münsinger Latin-Festivals
Freitag/Samstag, 14./15. August 2020

 

Bereits zum zweiten Mal führte der kulturelle Verein LATINOS UNIDOS wieder ein Latin

Festival in Münsingen durch. Am Freitag wurde der Anlass eröffnet, wobei sich der

Moderator bei der Gemeinde, bei Herr Kipfer vom Rest. Schlossgut und allen freiwilligen

Helfern für die gute Zusammenarbeit bedankte!  Der Platz vor dem Schlossgut bot auf der

einen Seite kulinarische Angebote mit Essenspezialitäten aus Peru und Venezuela und

Getränken aus dem ganzen karibischen Raum. Dann gab es eine Corona-konforme

Abgrenzung als Tanzfläche, wo sich alle Teilnehmenden über einen Code einzuscannen

hatten. Der diensthabende Aufseher musste manche Leute aus dieser abgegrenzten Zone

zurückholen, damit sie sich zuerst registrieren liessen und so alle Auflagen erfüllt wurden.


Am Freitag hat der Regen viele Leute noch zurückgehalten, doch die Anwesenden genossen

die Salsa- und Cumbia-Klänge, als «La Pinta Banda» als erste Band auftrat. Gleich

anschliessend zeigte DJ Cubaton, wie Salsa- und Cumbia -Rhythmen die Leute in Bewegung bringen. Der Animator Yohanny setzte sich in seiner gewohnten professionellen Weise mit Zumba und Bachata ins Szene und als der kubanisch Animateur Oreste auftrat, hörte man einen Schweizer anerkennend sagen: «Der hat ein Gelenk mehr als eine Kehrichtschaufel».

Ein buntes Feuerwerk musikalischer Darbietungen wurde den ganzen Freitgagachmittag geboten - und das alles ohne Eintritt! Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten und genossen den rhythmischen Spektakel.


Am Abend, ab 21 Uhr legte DJ 23 Urban bereits Reggaeton und Bachata im grossen Schlossgutsaal auf, während draussen auf dem Platz weiter gefeiert wurde. DJ Afri bereitete uns mit Salsa, Bachata und Merengue auf den grossen Auftritt eines Ausnahmekünstler, nämlich Willy el Artista, vor. Wirklich eine gewaltige Stimme, die man auch auf dem YouTube-Kanal hören kann. Als der bekannte dominikanische Sänger und Präsident des Vereins Latinos Unidos, zusammen mit Willy el Aritsta eine Nummer interpretierte, war die Begeisterung total.

Dass anschliessend der DJ 23 die Leute bis um 02:00 h früh mit Salsa, Bachata und Merengue unterhielt, gehört zum normalen Ablauf einer Fiesta Latina.


Am Samstag passte das heisse Wetter viel besser zu den heissen Rhythmen. Ab 13:30 Uhr legte DJ Latin Merengue, Bachata und Salsa auf und um 15:00 Uhr unterhielt uns der Profitänzer Lucas Balegno aus Argentinien – nicht mit Tanz, sondern mit seinen Eigenkompositionen. Am Schluss interpretierte er, zusammen mit George Franco, einen Tango und alle Zuhörer waren erstaunt. Anschliessend gab es Animation für die Kinder, die es offensichtlich genossen. Dass nicht nur Männer als DJ’s agieren können, führte uns DJ Liliana eindrücklich vor Augen und Ohren.

Viel Applaus erntete die Steelmix-Gruppe aus Wichtrach, welche unter der Leitung von Marlis Tschanz auftrat und das Fest mit einem ganz neuen Musikstyl bereicherte. Anschliessend war die junge Sängerin aus der Dominikanischen Republik, Lucy Franco (Schwester des Sängers George Franco) an der Reihe. Sie wurde unter anderem von ihrem Vater am Klavier begleitet und konnte die Zuhörer mitreissen. Danach gab es wieder Tanzanimation mit dem Kubaner Oreste, welcher die kubanische Unbeschwertheit und Fröhlichkeit auf die Tanzenden übertrug.

Mit Yosef Gamarra trat ein Debütant auf, der seine Texte zum grossen Teil auch selber geschrieben hat und dankbar war, seine Band vor einem breiteren Publikum präsentieren zu dürfen. Dann ging es richtig sportlich zu, Yohanni der Profi-Tanzanimator forderte die Anwesenden mit Zumba, trotz der Hitze, zu Höchstleistungen.


Zwischen den einzelnen Darbietungen übernahm ein Moderator in Berndeutsch und Spanisch die Ansagen, erklärte kurz die Arbeit des Integrationsvereins Latinos Unidos , lud alle ein, die Webseite zu besuchen (www.latinosunidos.ch ), sich dort als Mitglied einzuschreiben und wer sich für die spanische Sprache interessiere, könne kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen. Es wurde auch angekündigt, dass für das nächste Jahr ein Wettbewerb angedacht sei, wo die beste Bachata-Musik und der beste Tanz ausgezeichnet werden soll. Er hoffe auf rege Beteiligung der örtlichen Vereine, so dass «wir das ganz grosse Ding abziehen können».  Er dankte, dass es in der Schweiz möglich ist, die karibische Kultur zu zeigen und zu leben, liess jedoch keinen Zweifel offen, dass, wer sich in diesem schönen Lande nicht integrieren möchte, besser wieder in sein Heimatland zurückkehre.


Während auf dem Schlossgut-Platz die Feier und die Musik bis 22:00 Uhr weitergingen, legte DJ Eddy im grossen Gemeindesaal karibische Musik auf, wo auch Yohanni noch einmal mit Tanzanimation auf den grossen Auftritt des Sängers George Franco de la Rosa mit seiner Live-Band einstimmte. Dass George Franco in der Schweiz total integriert ist, bewies er unter anderem mit einem Schweizerdeutschen Song!

Die Tanzfreudigen konnten, dank DJ Eddy, noch weitertanzen bis um 02:00 Uhr morgens. Ein gelungenes Festival, wo man nur dankbare und fröhliche Gesichter sah. Originalstimmen aus der Teilnehmerschaft: «Ich fühlte mich total in den Ferien, das müsst ihr unbedingt wiederholen»; «endlich einmal etwas Positives in dieser Corona-Zeit, ihr habt uns richtige Lebensfreude vermittelt, vielen Dank!»

Der Verein Latinos Unidos dankt allen Teilnehmern und Mitarbeitern, Künstlern, Anbietern von Essen und Getränken, der Gemeinde Münsingen, dem Wirt von Schlossgut etc. herzlich für die freundliche Aufnahme! Wir kommen gerne wieder!


1. August 2020                                          Pressedienst, Latinos Unidos

Latinos Unidos | Nünenenstrasse 33  3600 Thun | Email: info@latinosunidos.ch

   Bankverbindung: PostFinance IBAN CH60 0900 0000 6177 9051 4 | Verein Latinos Unidos | Tel: 078 761 13 72